zurück

Azarov gibt grünes Licht zur Privatisierung von Ukrtelekom

13.10.10 Politik und Wirtschaft

Das Ministerkabinett der Ukraine legte in einer heutigen Sitzung die Bedingungen für den Verkauf der staatlichen Anteile an der Gesellschaft Ukrtelekom mit einem Startpreis von 10,5 Mrd. UAH fest.

 

Wie die Agentur UNIAN berichtet, teilte dies der Vorsitzende des Staatsvermögensfonds O. Ryabchenko gegenüber Journalisten mit.

 

Im Zuge seiner Ausführungen nannte er keine weiteren Einzelheiten, bemerkte allerdings, dass in der morgigen Ausgabe „Bulletin der Privatisierung“ die Ankündigung über den Verkauf der 92,79-prozentigen Beteiligung an der Ukrtelekom veröffentlicht wird. Die Ausschreibung selbst wird 75 Tage nach der offiziellen Veröffentlichung der Ankündigung erolgen.

O. Ryabchenko wies darauf hin, dass, sollte die Ankündigung nicht morgen veröffentlicht werden, dies am darauffolgenden Tag geschehen soll. Darüber hinaus ist für morgen auch eine Pressekonferenz zu diesem Thema anberaumt.

 

Wie die Agentur UNIAN bereits berichtete, hat das Ministerkabinett der Ukraine am  27. September des laufenden Jahres einen entsprechenden Beschluss N-1884-p gefasst, nach dem das staatliche Aktienpaket an der OAG „Ukrtelekom“ in Höhe von 92,79 Prozent zum Verkauf durch eine öffentliche Ausschreibung angeboten werden soll.

UNIAN-Info: „Ukrtelekom“ ist ein Monopolist auf dem ukrainischen Markt, die Zahl der Festnetzanschlüsse in der Ukraine beträgt ca. 10,3 Mio. Kunden. Die Gesellschaft erbringt zudem Dienstleistungen im Bereich des Mobilfunks (darunter TM-Utel), des Internets etc.

www.unian.net/ukr/print/400505