Verhandlungen zwischen Zollbeamten und Regierung abgebrochen

31.01.08 Grenzverkehr

Nach zwei Tagen Verhandlungen haben die polnische Regierung und die Gewerkschaft der Zollbeamten ihre Gespräche abgebrochen. Die Parteien hätten keinen Kompriss gefunden, berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur RBC.

 

Die Zollbeamten verlangen eine Gehaltserhöhung um 1500 Zloty, was etwa 420 Euro entspricht. Das Angebot der polnischen Regierung liege jedoch weit unter ihrer Forderung. Die Regierung hatte eine Gehaltserhöhung um 500 Zloty - etwa 140 Euro - vorgeschlagen. Über das Angebot könne man nicht hinausgehen, sagte ein Regierungsvertreter.

In der Zwischenzeit kam es an der polnisch-ukrainischen Grenze wieder zu kilometerlangen Staus. Tausende LKW stecken an der Grenze fest. Nur Vieh- und Nahrungsmitteltransporter werden  abgefertigt.

www.glavred.info