Der deutsche Außenhandel mit der Ukraine nahm im ersten Halbjahr 2016 um 20,3 % zu

19.08.16 AHK Ukraine - News-Hauptkategorie

Die Außenhandelsbilanz zwischen Deutschland und der Ukraine wuchs von Januar bis Juni diesen Jahres um 20,3 %auf ein Volumen von 2,3 Millionen Euro an. Die Ausfuhren Deutschlands in die Ukraine stiegen nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes Deutschlands um 30,5 %; die Einfuhren aus der Ukraine nach Deutschland stiegen immer noch um 4,3 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2015. 

Der gesamte Außenhandelsumsatz Deutschlands mit den GUS-Ländern hat sich im ersten Halbjahr des Jahres 2016 um 13% verringert. Von allen ehemaligen GUS-Ländern konnte im ersten Halbjahr nur in der Ukraine sowie in Turkmenistan und Usbekistan eine positive Entwicklung des Außenhandels mit Deutschland beobachtet werden, in beiden letzteren allerdings auf einem sehr viel geringeren Niveau als zwischen Karpaten und Donbass. 

Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2016